Peter Michael Dieckmann: Kampfkunst des Herzens (2)

"Achte auf die letzten Momente"

In einem Kapitel berichtet Peter M. Dieckmann von einem Ereignis nach einem Reiki-Seminar, das er an der Nordsee gegeben hatte. Er brachte danach einen seiner Teilnehmer zum Bahnhof. Dieser verabschiedete sich herzlich und intensiv von ihm und sah seinem Auto nach bis es aus seinem Blickfeld verschwunden war. Kurz danach starb er. Er hatte beim Abschied gewußt, dass er weder das Meer noch seinen Lehrer wiedersehen würde.
"Er war bereit gewesen, die Augenblicke so intensiv wie möglich zu erfahren. Er hatte den Mut, sein Wissen in Bewusstsein zu verwandeln."

Durch mein Leben mit der Kamera nehme ich (Uta) vieles sehr intensiv wahr. Und seit ich diese Geschichte gelesen habe, erst recht. Dennoch reicht Bewusstsein nicht immer.

Als ich meine Mutter einige Wochen vor ihren Tod zu letzten Mal gesehen habe, wußte ich tief im Inneren, dass wir uns nicht wiedersehen würden. Ich hatte aber nicht den Mut, dieses Wissen in Bewusstsein zu verwandeln und habe mich verabschiedet als ob alles so sei wie immer...

Peter M. Dieckmann schreibt: "Die Kunst besteht darin, nicht mehr nach den ersten, sondern nach den letzten Momenten zu suchen. Solange wir laufend Ausschau nach dem Neuen halten, bleibt unser Leben schnell und hektisch. Achten wir hingegen auf die letzten Momente, wird unser Leben langsam und tief."

Wie im letzten Artikel schon versprochen: Wir verschenken ein Exemplar der "Kampfkunst des Herzens". Schreibt uns, wenn Ihr dieses wundervolle Buch lesen mögt.

 

Quelle aller Zitate: Peter Michael Dieckmann "Kampfkunst des Herzens" Goldmann Verlag
Fotografien: AVISIO Photography

 

Kommentare sind geschlossen.