Über Gewaltprävention am Arbeitsplatz sollte jeder (nicht nur) nachdenken!

Heute gab es einen Messer-Angriff in einem Jobcenter in Rottweil. Ein Mann verletzte eine Mitarbeiterin so schwer, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden musste.
Ob das statistisch belegbar ist, wissen wir nicht, aber unserer Wahrnehmung nach werden solche Angriffe in Behörden und Firmen häufiger. Und das sollte uns allen zu denken geben!

Hast Du Dir schon mal bewußt Deinen (oder jeden beliebigen anderen) Arbeitsplatz angeschaut und überlegt, was passiert, wenn ein Angreifer im Raum ist?
Hast Du auf die folgenden Fragen eine Antwort? Wenn ja, ist ja alles (fast) gut. Wenn nicht – wir haben hier ein paar Anregungen.

Kannst Du Dich vor einem Angriff schützen?
Vieles im Büro taugt als Schutz: ein gut platzierter Büro-Container, Aktenordner, Laptop oder Monitor, ein griffbereiter Schirm.
Gibt es einen Fluchtweg?
Da wird es schon schwieriger – aber es macht die Lage definitiv besser, wenn Du auf dem Weg zur Türe nicht über drei Zimmerpflanzen oder sieben Kartons fällst. 
Weißt Du wie Du im Notfall bei Kollegen oder beim Sicherheitsdienst (so es den gibt)  Hilfe holst?
Viele Telefonanlagen haben ein Notrufsystem integriert – gut zu wissen wie das funktioniert. Oder vereinbare mit einem Kollegen ein Codewort für den Notfall.
Weißt Du wie Du jemandem, der bedrängt oder angegriffen wird, helfen kannst ohne selbst in Gefahr zu geraten?
Wenn Du die Möglichkeit hast, Hilfe beim Sicherheitsdienst oder der Polizei (110) zu holen, hat das immer Priorität. Anschließend kannst Du dem Kollegen zur Hilfe kommen. Das A und O ist, dabei ausser Reichweite des Angreifers zu bleiben.

An dieser Stelle helfen schlaue Tipps allerdings nicht weiter, denn richtiges Verhalten bei Gefahr und unter Streß will gelernt und trainiert sein. Dafür bieten wir Gewaltpräventions-Trainings für Firmen, Schulen und Behörden an.

Wenn der „Scan“ Deines Arbeitsplatzes ergeben hat, dass Optimierungsbedarf besteht, nimm bitte Kontakt mit uns auf.
Deine Sicherheit und Gesundheit sind unbezahlbar!
Wir stehen jederzeit für ein Gespräch oder eine Ortsbegehung zur Verfügung.

Sifu Stefan  & Uta 

 

    Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und stimme der Verarbeitung meiner Daten zu den unten genannten Zwecken zu.

    Wir behandeln Deine Daten vertraulich. Deine E-Mail-Adresse benötigen wir, um Dich zu kontaktieren und einen Termin zu vereinbaren. Deine Telefonnummer benötigen wir, um sicherzustellen, dass Du eine echte Person bist. Hier geht’s zu unserer Datenschutzerklärung.

    Kommentare sind geschlossen.