„Wing Chun meets Reality“ mit Sifu Henry Müller – drei Wing Chun-Anwendungen

Sifu Henrys Spezialität ist ja bekanntlich, uns Techniken zu zeigen, die auf der Straße wirklich funktionieren. Jedenfalls bei ihm 🙂 !
Da nicht jeder so erfahren, schnell und streßresistent ist wie er, gibt er uns auch Tipps zu
– richtiger Einschätzung von Situationen
– was für Typen laufen da draussen rum?
– Wahrnehmung
– richtigem Verhalten & Timing
Seine humorvollen Schilderungen von „Begegnungen“ aus seinem Berufsleben bringen uns zwar zum Lachen, zeigen aber in aller Deutlichkeit, worauf es im Ernstfall ankommt: Gelassenheit und schnelles richtiges (gut trainiertes) Handeln.

Kettenfauststöße
Die trainieren wir alle seit gefühlten 100 Jahren.
Aber setzen wir sie von unten nach oben ein, so dass kein Gegenschlag durchkommen kann?
Ist der „Weg“ dabei kurz genug, dass sie schnell genug sind?
Schaut Euch Sifu Henry an und vergleicht seine mit Euren Kettenfausstößen!

Sanftes Mittel
Die meisten Menschen haben eine natürliche Hemmung, jemanden zuerst anzufassen, anzugreifen oder zu schlagen. Das gilt auch für uns Kampfkünstler, wenn wir ehrlich sind. Also sollten wir das körperlich und mental trainieren. Es muss ja nicht immer ein Schlag sein, um jemanden zu überraschen und zu Boden zu bringen.

Pak Sao – Fauststoß-Angriff
Da muss man nicht viel dazu erklären, oder? 🙂

Ich hoffe, Euch gefallen die kleinen Impressionen und Ihr habt jetzt richtig Lust drauf, das zu üben – wir sehen uns im Training!
Euer Sifu Stefan

Kommentare sind geschlossen